Montag, 18. Dezember 2017

Furzen Fische?

fish-173431_1280Auch Fische erleichtern sich, indem sie Wind ablassen! Allerdings stammen diese überschüssigen Gase nicht nur ausschliesslich vom Verdauungsvorgang, es handelt sich vielmehr um zuviel Luft, die sie von Tauchgängen zur Wasseroberfläche aufgenommen haben.

Der Leibwind eines Fisches ist zudem nur sehr schwer zu erkennen. An sich „verpacken“ Fische nämlich all ihre Exkremente in dünne Gelatinekapseln, ehe sie diese ausscheiden. Das geschieht auch mich besagten Gasen. Das Ergebnis ist eine Fäkalkapsel, die entweder aufsteigt oder sinkt!

Ihre Fehlermeldung wird verarbeitet. Bitte warten...

Warum knurrt der Magen, wenn man Hunger hat?

ljupco070300008Wenn der Magen leer ist, zieht er sich ringförmig zusammen. Dabei entsteht eine ringförmige Öffnung, durch die Luft und Magensäfte gepresst werden. Dadurch entstehen die knurrenden Geräusche.

Ihre Fehlermeldung wird verarbeitet. Bitte warten...

Warum erzeugen manche Speisen Blähungen?

studiovespa090600019Blähungen, insbesondere ein daraus resultierender Leibwind, sind sehr unangenehme und peinliche Dinge, aber Pupsen ist gesund! Zum einen schlucken wir Luft- z. B. beim hastigen Essen. Der Anteil an Luftsauerstoff und Stickstoff in einem Pups verraten, ob wir unsere Blähungen selbst erzeugen und durch mehr Disziplin beim Essen verhindern können. Zum anderen zersetzen Bakterien die unverdaute Nahrung im Dickdarm.

Warum sind es manchmal (insbesondere nach dem Genuß von Zwiebeln, Bohnen, Lauch etc.) mehr? Das hat mehrere Faktoren: Gut gekaut ist halb verdaut! Je größer die Nahrungsbrocken, desto schlechter werden sie verdaut. Und je mehr Nahrung unverdaut im Dickdarm ankommt, desto mehr Gas bilden die Bakterien. Manche Speisen sind aufgrund ihrer Konsistenz auch einfach schwerer zu verdauen und durch die größere „Anstrengung“ der Bakterien entstehen mehr Gase – bis zu zehnmal mehr als bei „leichter“ Kost!

Bei manchen Menschen kommt eine weitere Ursache für Blähungen mit ins Spiel: eine Lebensmittelallergie. Die meisten Allergiker leiden neben Heuschnupfen etc. auch darunter. Hierbei reagiert die Darmschleimhaut auf verschiedene Stoffe, die als Allergen vom Körper abgestoßen werden, mit einer vermehrten Flüssigkeitsproduktion. Damit soll das Darminnere ausgespült werden, man bekommt Durchfall und durch den Überdruck teils heftige Blähungen!

Ihre Fehlermeldung wird verarbeitet. Bitte warten...