Montag, 18. Dezember 2017

Warum kühlt ein Ventilator?

fan-62784_1280Die Antwort ist einfach: Ein Ventilator kühlt nicht! Warum aber verspüren wir dann eine angenehme Kühlung, wenn wir uns in den Luftstrom eines solchen Gebläses stellen? Der Ventilator bewegt die Luft, was den Luftaustausch fördert. Dieser funktioniert aber nur, wenn es Wärme- oder Feuchtigkeitsunterschiede zwischen Körper und Umgebungsluft gibt. Wie beispielweise im Sommer, wenn man bei 30 Grad mit dem Fahrrad unterwegs ist. Bewegte und still stehende Luft haben die gleiche Temperatur. Dennoch wird das Radeln im Fahrtwind als angenehm empfunden. Auch Ventilatoren oder Fächer blasen die Luft weg, die unmittelbar die Haut umgibt. Da man bei Hitze über die Haut Schweiß absondert, ist die Luft nahe am Körper relativ feucht. Wird sie weggeblasen und durch „frische“ Luft ersetzt, kann sich der Schweiß besser verflüchtigen. Er verdunstet und erzeugt dabei Kälte, indem der Flüssigkeit und ihrer Umgebung die erforderliche Verdunstungswärme entzogen wird.

Ihre Fehlermeldung wird verarbeitet. Bitte warten...

Ähnliche Fragen: