Überspringen zu Hauptinhalt

Wie kühlt der Kühlschrank?

Was gibt es Schöneres als ein gut gekühltes Getränk, ganz frisch aus dem Kühlschrank? Gerade in den Sommermonaten sorgt dieses Gerät in jedem Haushalt nicht nur für Erfrischung, sondern hält außerdem unsere Lebensmittel kalt und damit frisch. Aber wie funktioniert der Kühlschrank? Woher kommt die Kälte?

An der inneren Rückwand des Kühlschranks verläuft von unten nach oben ein mit Kühlflüssigkeit gefülltes Rohr. Wird es im Kühlschrank wärmer, wird diese Flüssigkeit ebenfalls wärmer, erreicht ob ihrer Beschaffenheit recht schnell den Siedepunkt und verdampft. Dieser Dampf steigt im Rohr nach oben, wo er schließlich in den Kompressor gelangt und sehr stark verdichtet wird. Aus dem Dampf wird dadruch wieder eine Flüssigkeit, die wegen der starken Verdichtung einen extrem hohen Siedepunkt hat. Eine an den Kompressor angeschlossene Pumpe befördert nun die Flüssigkeit weiter.

Wer seinen Kühlschrank schon einmal nach vorn gezogen oder ihn während eines Umzugs transportiert hat, dem ist sicher das Gitter auf dessen Rückseite aufgefallen. Tatsächlich handelt es sich dabei um ein geschlungenes Rohrsystem. Dorthin gelangt nun die verdichtete Flüssigkeit, gibt durch die vielen, langen Rohrwindungen ihre Wärme recht schnell nach außen ab und kühlt dadurch stark ab. Wieder an der Geräteunterseite angekommen, wird die Flüssigkeit nun in einem Drosselventil zerstäubt, wodurch der Siedepunkt wieder stark sinkt. Von hier aus beginnt der Kreislauf schließlich von vorn.

Sobald die Kühlschranktür geöffnet wird, steigt die Temperatur im Inneren, die Flüssigkeit im Rohr verdampft und der Kühlkreislauf kommt in Gang. Zu hören ist dies am Brummen des Kühlschranks, welches von Kompressor und Pumpe erzeugt wird.

An den Anfang scrollen