Sonntag, 25. Juni 2017

Wieso sieht man beim Schielen alles doppelt?

1449051_original_clipdealer.deDie Bilder unserer beiden Augen sind nicht ganz deckungsgleich. Jeder kann diesen Effekt beobachten, wenn er abwechselnd das linke und das rechte Auge zuhält: Das Objekt vor unseren Augen springt dann leicht von links nach rechts und umgekehrt. Das liegt ganz einfach daran, dass unsere Augen etwa sieben Zentimeter auseinanderliegen. Erst das Gehirn rechnet diese beiden Bilder zu einem dreidimensionalen Seheindruck zusammen.

Schielende Menschen sind nicht in der Lage, beide Augen auf einen bestimmten Punkt zu fokussieren. Das schielende Auge bleibt in einem bestimmten Bereich des Blickfelds hängen und kann dem anderen, gesunden Auge nicht mehr folgen. Die Bilder, die im Gehirn ankommen, unterscheiden sich so sehr, dass sie nicht mehr korrekt verarbeitet werden können. Das gesehene Objekt erscheint als Doppelbild.

Ihre Fehlermeldung wird verarbeitet. Bitte warten...